Wir bei FT Technologies wissen um die Anforderungen der Meteorologie an Anemometer für Messungen auch unter härtesten Umweltbedingungen sowie für genaue und einheitliche Daten bei geringem Energieverbrauch.

Mit seinem Know-how als führender Zulieferer der wichtigsten Hersteller von Windkraftanlagen hat FT Technologies jetzt das neue Anemometer FT742DM vorgestellt. Es wurde nach den Normen der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) für Windsensoren speziell für den Einsatz in meteorologischen Anwendungen entwickelt und kann Windgeschwindigkeiten von 0-75 m/s messen.

Überall einsetzbar

FT-Anemometer kommen in meteorologischen Anwendungen auf der ganzen Welt sowie an beiden Polen zum Einsatz. FT-Sensoren werden in Wetterstationen, in der Hurrikan- und Gletscherforschung, in der Wetterbeobachtung und Ozeanographie, für Beobachtungslösungen für Brandgefahr, in der Seeklimabeobachtung sowie zur Einschätzung des Lawinenrisikos eingesetzt. Weitere Informationen unter Fallstudien.

Empfohlenes Produkt:  FT742DM

Der Windsensor FT742 zur Direktmontage (FT742DM) ist für die Befestigung direkt auf einem Rohr mit einem Durchmesser von 33,7 mm ausgelegt.

Kompakte Maße, geringes Gewicht

Der Windmesser FT742DM ist mit einer Bauhöhe von 161 mm sehr kompakt und wiegt nur 350 g. Dies ermöglicht einen sehr flexiblen Einsatz. Er kann mit einer RS-485-Schnittstelle für digitale oder einer 4-20 mA-Schnittstelle für analoge Signale ausgeliefert werden. Die Datenausgabe ist in m/s, km/h oder Knoten möglich.

Robust und stoßfest

Ohne bewegliche Teile, die zerstört oder beschädigt werden könnten, und dank seiner Stoß- und Schwingungsfestigkeit ist der FT742DM auch bei rauer Behandlung uneingeschränkt funktionsfähig.

Leistungsstarke Enteisung

Der FT742DM ist mit einem thermostatisch geregelten Heizsystem ausgerüstet. Damit hält der Sensor eine benutzerdefinierte Solltemperatur zwischen 0 °C und 50 °C aufrecht. Drei softwaregesteuerte Heizelemente verteilen die erzeugte Wärme intelligent über den gesamten Sensor.

Geringer Energieverbrauch

Der Strombedarf des FT742DM ist sehr gering. Bei abgeschalteter Heizung nimmt der FT742 lediglich 30 mA bei 24 Volt DC auf. Er kann jedoch auch mit 12 Volt betrieben werden und ist daher ideal für den Batterie-/Akkubetrieb geeignet.

Bei Spannungen unter 11 V bleibt der Sensor weiterhin in Betrieb, aber die Heizung wird automatisch abgeschaltet. In Gebieten mit Vereisungsrisiko kann so eine spannungsbasierte Heizungssteuerung entworfen werden. Dabei wird die Heizung durch Erhöhen der Spannung über 11 V eingeschaltet, sodass sie dann zum ausgewählten Sollwert in Betrieb ist. Die maximale Stromaufnahme ist auf 4 A (Voreinstellung) begrenzt oder wird auf einen niedrigeren Wert eingestellt. Die Akkulaufzeit wird dadurch zwar erhöht, aber die Heizwirkung gleichzeitig reduziert. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um weitere Hinweise zu Energieverbrauch und Heizungsregelung zu erhalten.

Stärkeres Signal

Der Einsatz der patentierten Acu-Res®-Technologie macht die FT-Windsensoren einzigartig. Im Gegensatz zu herkömmlichen Ultraschallsensoren mit Laufzeitmessung wird beim FT742DM eine Schallwelle in einem kleinen Hohlraum reflektiert, um die Phasenverschiebung zu messen. Damit erzielt die Acu-Res®-Technologie ein um mehr als 40 dB größeres Signal-Rausch-Verhältnis als andere Ultraschalltechnologien, wodurch die FT-Sensoren für Interferenzen weniger anfällig sind.

Wartungsfrei

Das hart eloxierte Aluminiumgehäuse zeichnet sich durch hohe Beständigkeit gegen Korrosion, Sand, Staub, Eis, Sonnenstrahlung und Vogelangriff aus. Außerdem ist der Sensor nach Schutzart IP 67 abgedichtet und gleicht automatisch Veränderungen bei Lufttemperatur, -druck oder -feuchtigkeit aus.

Qualität

Wir sind stolz auf unsere anspruchsvollen technischen Entwicklungen und die hohe Qualität unserer Fertigungsprozesse und Produkte. Entwicklung und Fertigung werden von unseren hochqualifizierten Mitarbeitern in Großbritannien ausgeführt. Vor der Auslieferung durchlaufen alle unsere Sensoren eine 100%ige Überprüfung und Kalibrierung im Windkanal. FT Technologies hat ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 und ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach ISO 14001.