Der FT205 ist leicht und robust und damit ideal zur Integration in Drohnen und UAVs. Um akkurate Windmessungen zu liefern, muss der Sensor außerhalb der Luftverwirbelung des Drohnenrotors montiert sein. Der Sensor kann auf einer ebenen Fläche oder einer Stange montiert werden. Er kann ebenso gut kopfüber montiert werden.

Für oberflächenmontierte Anwendungen werden eine Flachdichtung und Befestigungselemente mitgeliefert.

Für stangenmontierte Anwendungen wird ein Adapter-Kit für eine 20 mm Stange mitgeliefert (die Stange ist nicht Lieferbestandteil aufgrund von variierenden Kundenanforderungen). Das Kit beinhaltet eine obere und untere Montageplatte, Flachdichtungen und Befestigungselemente.

Ultraschall-Windsensoren FT205 - Leichtgewicht

Der leichte Windsensor FT205 wird mit einem Molex CLIK-Mate Stecker und einem 600 mm Kabel geliefert. Die Datenausgabe kann über RS422 (Vollduplex), RS485 (Halbduplex) oder UART (Vollduplex, 3V und 5V) erfolgen. Die Schnittstellenoption Kommunikation wird im Werk programmiert und kann über Softwarebefehle modifiziert werden.

Der Sensor wird über den ‘N’ Bezugspunkt an der tragenden Struktur ausgerichtet, alternativ kann der Kompass aktiviert werden, um den Bezugspunkt magnetisch Nord zu haben.

Montage auf flacher Oberfläche

  1. FT205 leichter Windsensor
  2. Flachdichtung
  3. M3 Befestigungselemente

Montage auf Stange

  1. FT205 leichter Windsensor
  2. Flachdichtung
  3. M3 Befestigungselemente
  4. Obere Montageplatte Stange
  5. Untere Montageplatte Stange
  6. Stangendurchmesser Ø20 mm
Der Sensor benötigt eine Versorgungsspannung von 6-30 V DC (24 V Nennspannung) bei einem Strom von typischerweise 30 mA. Durch Zuschalten des Kompass und bestimmter RS422 Kommunikationsoptionen kann sich der Leistungsverbrauch erhöhen.

Der Sensor wird mit einem Molex CLIK-Mate PCB-Stecker (Artikel 505405-0860) und einem 600 mm Kabel (Artikel 15135-0806, alternative Längen sind erhältlich) geliefert. Zur besseren Orientierung ist das Kabel kodiert.

Pin: 1
RS422 (Vollduplex): Erde
RS485 (Halbduplex): Erde
Gepufferter UART (Vollduplex): Erde
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin:2
RS422 (Vollduplex): 6-30 V DC
RS485 (Halbduplex): 6-30 V DC
Gepufferter UART (Vollduplex): 6-30 V DC
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin:3
RS422 (Vollduplex): RS422_A RX (-)
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex):
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin: 4
RS422 (Vollduplex): RS422_B RX (+)
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex):
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin: 5
RS422 (Vollduplex): RS422_A TX (-)
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex):
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin:6
RS422 (Vollduplex): RS422_B TX (+)
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex):
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin:7
RS422 (Vollduplex):
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex): UART_RX
Molex Draht Farbe: schwarz

Pin: 8
RS422 (Vollduplex):
RS485 (Halbduplex):
Gepufferter UART (Vollduplex): UART_TX
Molex Draht Farbe: schwarz

Im Werk bzw. über Software-Befehle können unterschiedliche Konfigurationseinstellungen programmiert werden. Siehe Anleitung für weitere Angaben.

Filterfunktion

Den interne Filter des Sensors immer eingeschaltet lassen. Wird der Windsensor für Steuerzwecke eingesetzt, sind immer gefilterte Daten zu verwenden. Der Sensor wird mit der Voreinstellung zugeschalteter interner Filter und einer Filterlänge von 1,6 Sekunden versandt.

Das Testen von Sensoren am PC kann im RS485HD Mode erfolgen unter Nutzung des Acu-Test Prüfsets (Artikel FT050). Darin enthalten ist ein RS485HD-to-USB Adapter zur Anzeige der Windgeschwindigkeit und -richtung in Echtzeit.

Über das Acu-Test Kabel ist es möglich, mit einem Befehlszeilen-Terminal-Programm, z. B. HyperTerminal oder TeraTerm, zu kommunizieren. Wir weisen darauf hin, dass FT Technologies nicht für externen Content oder Terminal-Programme haftet.

Nähere Angaben finden Sie in der Produkt-Anleitung Anleitung anfordern.

Nähere Angaben zum Acu-Test Prüfset, zu Kabeln und Steckern siehe Zubehör.