Über uns / Presseinformationen

Hintergrundinformationen

FT Technologies specialises in the design and manufacture of ultrasonic wind sensors – also known as anemometers or air-flow sensors. All our sensors are made in our factory in Sunbury-on-Thames, west London, and we export 98% of everything we make.

FT Technologies was founded in 1981 and has been in business for over 30 years. We began selling wind sensors to the wind turbine industry in 2002. We are now the industry’s largest supplier, with 10 of the world’s top wind turbine manufacturers amongst our customers. We are the market leader in the offshore wind energy sector as more than 70% of all offshore turbines in the world are fitted with an FT sensor.

What makes FT wind sensors unique is our use of Acu-Res® technology. Invented by our Executive Chairman, Dr Savvas Kapartis, and patented in 1997, Acu-Res® is a solid-state (no moving parts) technology for measuring wind speed and direction. It uses an acoustic (ultrasonic) wave which is resonated inside a small cavity. Using Acu-Res® technology results in a small, easily heated sensor which operates reliably, even under extreme weather conditions.

As well as our head office in London, we have sales offices in Denmark and the USA, and technical support in China.

FT Technologies is a privately owned company.

Presseanfragen:

Heather Fitzgerald
Senior Digital Marketing Manager
E-Mail: [email protected]
Tel: +44 (0)20 8614 2738

Sunbury House
Brooklands Close
Sunbury-on-Thames
TW16 7DX, UK
Tel: +44 (0)20 8943 0801
Fax: +44 (0)20 8943 3283
E-Mail: [email protected]

VIDEOGALERIE
Häufige Fragen
PRESSEMITTEILUNGEN
DATENBLÄTTER
WINDGESCHWINDIGKEITSUMRECHNER

„Der FT-Windsensor war der einzige der überlebte – und ich meine überlebte in jeder Bedeutung des Wortes. Von den anderen vier Windmessgeräten vor Ort fielen die zwei mechanischen vollständig auseinander und die zwei anderen Ultraschall-Windsensoren trugen so starke Schäden davon, dass sie nicht mehr funktionsfähig waren. Der FT-Sensor hingegen blieb eisfrei und lieferte weiterhin Messdaten, obwohl wir eine der schlimmsten Eiswetterlagen erlebten, die das Observatorium jemals gesehen hat.“

– Cesar Lopez, CEO, Sieltec Canarias

Fallstudie lesen

„Der FT-Windsensor war der einzige der überlebte – und ich meine überlebte in jeder Bedeutung des Wortes. Von den anderen vier Windmessgeräten vor Ort fielen die zwei mechanischen vollständig auseinander und die zwei anderen Ultraschall-Windsensoren trugen so starke Schäden davon, dass sie nicht mehr funktionsfähig waren. Der FT-Sensor hingegen blieb eisfrei und lieferte weiterhin Messdaten, obwohl wir eine der schlimmsten Eiswetterlagen erlebten, die das Observatorium jemals gesehen hat.“

– Cesar Lopez, CEO, Sieltec Canarias

Fallstudie lesen

Galerie

FT Technologies hat die Urheberrechte an allen Materialien. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, falls Sie ein Bild herunterladen und verwenden möchten.